Logistik von A - Z

Was war noch mal...? Die Logistikwelt ist voller Fachbegriffe und permanent kommen neue hinzu. Unser Nachschlagewerk erläutert diese kurz und knapp. Sollte ein Begriff, den Sie suchen, hier nicht enthalten sein, freuen wir uns, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen. Wir ergänzen Ihr gesuchtes Fachwort gerne.



Einträge mit dem Buchstaben «a»

AdBlue

AdBlue ist der Markenname für eine wässrige Harnstofflösung, die zur Nachbehandlung von Abgasen in einem SCR-Katalysator benutzt wird. Dabei wird der Ausstoß von Stickoxiden um etwa 90 % reduziert. Die umweltschonende Chemikalie zur Abgasreinigung wird dem Dieselkraftstoff beim Tanken beigemischt und bislang in Nutzfahrzeugen verwendet.

Added Value

Mehrwertleistungen, die eine marktnahe Durchführung von Qualitätssicherung und Produktfinish rund um Produkte ermöglichen (z.B. Lagerung, Ordermanagement, Kommissionierung, Transport, Zollabwicklung).

AEO
Authorized Economic Operator

Ein Unternehmen, das den Status eines „Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten“ besitzt, gilt als besonders zuverlässig und vertrauenswürdig und kann dafür besondere Vergünstigungen im Rahmen der Zollabfertigung in Anspruch nehmen. Ziel ist die Absicherung der durchgängigen internationalen Lieferkette ("supply chain") vom Hersteller einer Ware bis zum Endverbraucher.

ATLAS Versandverfahren

Internes System der deutschen Zollverwaltung für die elektronische Abwicklung von Zollanmeldungen und Verwaltungsakten (z.B. Einfuhrabgabenbescheide). Dadurch wird die Zollabfertigung und Zollsachbearbeitung automatisiert, vereinfacht und beschleunigt. Das Atlas Zollverfahren kommt bei Ausfuhren, bei Einfuhren, beim Güterversand und der Zolllagerung zur Anwendung.

Audit

Als Audit (von lat. „Anhörung“) werden Untersuchungsverfahren bezeichnet, die Prozesse und Strukturen eines Unternehmens analysieren. Sie dienen zur permanenten Qualitäts-, Effizienz- und Kostenverbesserung und vergleichen stets Soll- und Ist-Zustand. In Zertifizierungsaudits bewerten unabhängige Auditoren die Erfüllung von bestimmten Anforderungen und Richtlinien (z. B. Norm: DIN ISO 9000:2008).

Auftragsabwicklung

Die Auftragsabwicklung ist die Abfolge sämtlicher Aktivitäten zur erfolgreichen Bearbeitung eines Auftrags, angefangen bei der Auftragsannahme beim Kunden bis hin zur Ankunft der Sendungsdokumente und Rechnungen beim Kunden. Dabei werden technische und kaufmännische Auftragsabwicklung unterschieden. Während die technische Auftragsabwicklung Tätigkeiten wie Beschaffung, Fertigung, Montage und den Versand umfasst, gehören zur kaufmännischen Auftragsabwicklung Tätigkeiten wie Kalkulation, Einkauf und Finanzbuchhaltung.

Ausschreibung

Sie ist Teil des Verfahrens zur Auftragsvergabe im Wettbewerb und beinhaltet die Aufforderung, ein Angebot für die Bereitstellung von Waren oder Dienstleistungen unter Berücksichtigung bestimmter Konditionen zu unterbreiten.

AWB
Air Waybill

› siehe Luftfrachtbrief