Logistik von A - Z

Was war noch mal...? Die Logistikwelt ist voller Fachbegriffe und permanent kommen neue hinzu. Unser Nachschlagewerk erläutert diese kurz und knapp. Sollte ein Begriff, den Sie suchen, hier nicht enthalten sein, freuen wir uns, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen. Wir ergänzen Ihr gesuchtes Fachwort gerne.



Einträge mit dem Buchstaben «b»

Barcode

Mit diesem Strich- oder Balkencode lassen sich Artikel jeder Art kennzeichnen, identifizieren und zurückverfolgen. Er wird mit Hilfe von Barcode-Scannern maschinell ausgelesen.


› siehe EAN

Befrachter

Das ist derjenige, der die Güter dem Verfrachter zum Transport anbietet und mit ihm den Seefrachtvertrag abschließt. Der Befrachter kann auch Spediteur sein und ist, verglichen mit dem Landfrachtrecht, frachtbriefmäßiger Absender

Begegnungsverkehr

Unter Begegnungsverkehr versteht man ein Organisationsprinzip im Transportgeschäft. Zwei Transportmittel fahren zeitlich abgestimmt aufeinander zu. An ihrem Treffpunkt tauschen sie ihre Ladung. Idealerweise haben beide standardisierte Ladeeinheiten, wie Container oder Wechselbrücken. Auch die Fahrer oder ganze Sattelzugmaschinen können dabei ihre Plätze tauschen. Durch dieses Prinzip lassen sich Leerfahrten reduzieren, Auslastungen der Fahrzeuge erhöhen und Tourenplanungen optimieren.

Benchmarking (dt.: Maßstäbe setzen)

Ein Benchmarking bezeichnet eine Vergleichsanalyse wichtiger Kennwerte innerhalb eines oder zwischen konkurrierenden Unternehmen. Hauptsächlich werden Funktions- und Prozessbereiche gegenübergestellt. Als Kennwerte kommen Faktoren wie Kosten, Leistung, Kundenzufriedenheit oder Organisationsstrukturen in Frage. In der Regel werden die Kennzahlen des besten Wettbewerbers als Referenzwerte festgelegt.

Beschaffungslogistik

Als Beschaffungslogistik bezeichnet man den Wareneinkaufsprozess bis hin zum Transport des Materials zum Lager des beschaffenden Unternehmens. Aufgabe der Beschaffungslogistik ist die bedarfsgemäße Bereitstellung aller benötigten Rohstoffe und Materialien für die Produktion.

Bill of Lading

Dieses Dokument regelt im See- und Binnenschifftransport die Rechtsbeziehung zwischen dem Verlader, dem Verfrachter und dem Empfänger der beförderten Ware. In diesem Seeladeschein verpflichtet sich der Verfrachter, die Waren zum Bestimmungshafen zu befördern und an den legitimierten Inhaber des Konnossements auszuliefern.

Bonded Shipments

Zollgut, das im Inland bis zur Verzollung befördert werden darf.

Bruttogewicht

Das Gesamtgewicht eines Produktes einschließlich seiner Verpackung. Die Angaben zum Bruttogewicht einer Sendung dienen der Kalkulation von Laderaum.

Budgetierung

Ein Budget ist ein in qualitativen bzw. monetären Größen formulierter Plan, der einem Verantwortlichen einer Entscheidungseinheit im Rahmen einer Jahresplanung vorgegeben ist. Der Prozess der Budgeterstellung wird als Budgetierung bezeichnet.