Logistik von A - Z

Was war noch mal...? Die Logistikwelt ist voller Fachbegriffe und permanent kommen neue hinzu. Unser Nachschlagewerk erläutert diese kurz und knapp. Sollte ein Begriff, den Sie suchen, hier nicht enthalten sein, freuen wir uns, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen. Wir ergänzen Ihr gesuchtes Fachwort gerne.



Einträge mit dem Buchstaben «e»

EAN
European Article Number

EAN ist eine Produktkennzeichnung für Handelsartikel. Sie besteht aus 8 oder 13 Ziffern und wird zentral verwaltet und auf Anfrage vergeben.

EAN-Code

Der EAN-Code ist ein bestimmter Standard des Barcodes. Er setzt sich in der Regel aus der Länderkennzeichnung, einer so genannten Teilnehmernummer und der Artikelnummer zusammen. Die für die Logistik wichtigste Codierung erfolgt nach EAN-128-Standard. Sie dient zur Kennzeichnung von Versand- und Handelseinheiten. Der EAN-Code ist auch über die Grenzen Europas hinaus anerkannt.

EANCOM (EAN + Communication)

International gültiger Nachrichtenstandard zur elektronischen Übertragung von Daten (Electronic Data Interchange). EANCOM ist ein Subset des EDIFACT-Standards und wird in der Konsumgüterwirtschaft am häufigsten verwendet.

Echtzeit

Ein System, das in Echtzeit arbeitet, ermöglicht die sofortige Reaktion auf externe Ereignisse. Z. B. arbeiten Sendungsverfolgungssysteme, bei denen der Kunde sehen kann, wo sich seine Fracht augenblicklich befindet, in Echtzeit.
› siehe Tracking & Tracing

EDI
Electronic Data Interchange

Elektronischer Datenaustausch bezeichnet alle elektronischen Verfahren zum Nachrichtenversand zwischen Anwendungssystemen unterschiedlicher Institutionen. Die Vernetzung von Unternehmen mittels solcher Informations- und Kommunikationstechnologien ermöglicht eine beschleunigte Auftragsabwicklung und führt somit zu kürzeren Reaktionszeiten auf Kundenaufträge. EDI bietet die Möglichkeit, aktuelle Point of Sale-Daten der gesamten Supply Chain jederzeit zugänglich zu machen, wodurch sich die Planungs- und Dispositionssicherheit erhöhen lässt. Auch Transaktionsdaten wie Bestellungen, Lieferscheine und Rechnungen können so transferiert werden.
› siehe Point of Sale (POS)
› siehe Konnossement

EDIFACT

EDIFACT ist ein branchenübergreifender internationaler Standard für das Format elektronischer Daten im Geschäftsverkehr. EDIFACT ist einer von mehreren internationalen EDI-Standards.
› siehe EDI 

EFTA (dt.: Europäische Freihandelsassoziation)
European Free Trade Association

Die EFTA wurde 1960 gegründet und hatte die Vertiefung des Handels und der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen den europäischen Ländern zum Ziel. Die aktuellen Mitglieder sind Norwegen, Island, Liechtenstein und die Schweiz.

Electronic Invoicing

Durch Elektronische Rechnungsübermittlung können Unternehmen/Auftraggeber bei der Rechnungsbearbeitung durch Systemanbindungen oder Schnittstellendefinition auf Papierdokumente verzichten. Somit werden Kosten minimiert, Bearbeitungszyklen verkürzt und die Fehlerquote gesenkt.

EORI / EORI-Nummer
Economic Operators` Registration and Identification System

Stammdaten, die eine europaweit eindeutige und unverwechselbare Identifizierung von Wirtschaftsbeteiligten ermöglichen. Die EORI-Nummer ist bei Erfüllung aller Zollförmlichkeit anzugeben und besteht aus der Zollnummer, ergänzt um ein zweistelliges Länder-Präfix (in Deutschland "DE"). Ohne EORI-Nummer sind seit dem 1. November 2009 zollrechtliche Handlungen in der Europäischen Gemeinschaft grundsätzlich nicht mehr möglich.

ETA
Estimated Time of Arrival

Voraussichtliche Ankunftszeit am Zielort.

ETD
Estimated Time of Departure

Voraussichtliche Abfahrtszeit am Versandort.

Euro-5 Norm

Eine Abgasnorm wie die Euro-Norm legt für Kraftfahrzeuge Grenzwerte beim Schadstoffausstoß fest. Fahrzeuge werden daraufhin in Schadstoffklassen eingeteilt, was wiederum entscheidend für die Berechnung der KFZ-Steuer ist. Die Euro-5 Norm ist bis zum Inkrafttreten der Euro-6 Norm am 1. September 2014 die umweltschonenste Klasse.

Europaletten Pool

Palettentauschverfahren für standardisierte Europaletten innerhalb der europäischen Union.

Exchange Rate (dt.: Wechselkurs)

Preis einer ausländischen Währungseinheit, ausgedrückt in heimischer Währung (Preisnotierung), oder Preis einer inländischen Währungseinheit, ausgedrückt in ausländischer Währung (Mengennotierung).

Export

Man spricht von Export, wenn Waren oder Dienstleistungen aus dem Inland ins Ausland transferiert werden.

EXW
Ex Works

Der Verkäufer stellt dem Käufer die Ware „ab Werk“ bzw. dem eigenen Grundstück zur Verfügung. Nach Übergabe/Beladung des Transportmittels gehen alle anfallenden Gefahren und Logistikkosten auf den Käufer über. EXW gehört zu den Incoterms.
› siehe Incoterms